ausführliche News

 

OMI 2011 AUF DEM LÒTUSHOF

GRÜNE WOCHE 2011

KIKI: TRAINER A

REITLEHRGANG

WELTMEISTER 2009

QUADRILLE 2010

LANDESMEISTERSCHAFT 2010

DAGUR FRÁ EYARHÓLUM

UMZUG


Links

www.toelt-ev.de

www.isibless.de

www.tospiti.de

www.fotoagentur-dk.de


Auch Vicky musste auf der WM in der Vorentscheidung etwas vorsichtig reiten und erreichte so nur den 8. Platz. Im B-Finale kämpfpten Vicky und Kvikur wieder und schafften es nur um 8 Hunderstel im B-Finale auf den zweiten Platz. Besiegt wurde sie vom späteren Fünfgang-Weltmeister Stian Petersen.

Beggi ist gleich nach dem ersten Lauf im 250m-Pass-rennen die schnellste Zeit geritten und erreichte damit die optimale Zusammensetzung im zweiten Lauf mit Gummi Einarson, der die zweitschnellste Zeit im 1. Lauf hatte. Das Wetter war perfekt, sehr heiß, aber nicht drückend. Da die Muskeln der Pferde dann gut aufgewärmt sind, werden bei solchem Wetter die besten Zeiten geritten.
Nach einem Traumstart von Gummi und Beggi erreichten die beiden Bestzeiten und präsentierten die zur Zeit schnellsten Pferde der Welt in dieser Disziplin: Lótus läuft mit sensationellen 21,01 Sek. die schnellste Zeit, die seit Jahren auf der Welt geritten wurde. Damit ist klar, niemand holt Beggi und Lótus noch ein. Gummi wird mit einer Zeit von 22,32 Sek. Vizeweltmeister. Einen Tag vorher wurde sie Weltmeisterin in der Passprüfung.
Am nächsten Tag wurde das Wetter in den Bergen unstet, der dritte und vierte Lauf am nächsten Tag fandt bei strömendem Regen statt. Sowohl Einars Pferd als auch Lótus gingen bei diesem Wetter Kreuzgalopp, somit keine Zeiten und bei diesem schlechten Wetter in Verbindung mit ungünstigen Bodenbedingungen hatte auch niemand sonst eine Chance an die Zeiten vom Vortag heranzukommen.
Im Speedpass konnte Beggi seinen Titel nicht verteidigen. Er war 3 Hunderstel Sek. langsamer als die Gewinnerin aus Dänemark und wird Vizeweltmeister.